Viele Menschen auf Gran Canaria haben ein sehr geringes Einkommen oder sind zeitweise oder langzeit arbeitslos. Wir helfen mit einer monatlichen Lebensmittelausgabe. Gemeindebesucher spenden haltbare Lebensmittel oder Geld, sodass wir davon etwa 30 Personen monatlich unterstützen können.

Außerdem sammeln wir Kleidung und Schuhe, sortieren und waschen diese und geben sie an bedürftige Familien weiter.

10% der sonntäglichen Kollekte gehen in unseren Sozialfond. Mit diesem Geld helfen wir schnell, bürokratielos und gezielt.

Uns ist bewusst, dass diese punktuelle Hilfe häufig nicht nachhaltig die Probleme der Menschen lösen. Trotzdem helfen sie zur Unterstützung und sind Ausdruck von Zuwendung und Nächstenliebe. Wir wollen Menschen durch die sozialen Projekte Hoffnung schenken.

Wir bieten auch kostenlosen Deutschunterricht an. Das ermöglicht den Menschen bessere Chancen bei der Jobsuche im Tourismus.

Eine neuere Idee, die noch in den Kinderfüßen steckt, ist unsere Unterstützung von Start-Ups. So wollen wir mit Expertise und Darlehen Menschen, die uns mit ihrer Vision überzeugen, Anschubhilfe geben, damit sie ihren Herzenswunsch leben können.

Immer wieder haben wir Sonderaktion, wie beispielsweise Weihnachten im Schuhkarton. Wir kriegen jedes Jahr von den Eltern der Kinder der Deutschen Schule Las Palmas Geschenke, die wir an bedürftige Kinder weiterverteilen. Im Jahr 2020 waren das etwa 60 Geschenke, die wir auch, Dank unserer Aktion “Camino Navideño”, verteilen konnten.