Suchst du jemanden, der dir zuhört? Hast du ein Problem, aber niemanden mit dem du darüber reden kannst? Kämpfst du schon seit einiger Zeit mit einem persönlichen Thema, dass du versuchst alleine zu lösen? Suchst du Rat?

Unsere Mitarbeiter bieten dir Gespräche an. Sie nehmen sich Zeit für dich, um dir zuzuhören und dir zu helfen mit den Problemen, die du hast. Sie sind ausgebildet. Es geht dabei nciht um Therapie. Die christliche Seelsorge ist eine Hilfe zur Selbsthilfe. Wir helfen sir, dass du selbst Lösungen findest mit deinen Fähigkeiten, die bereits in dir sind, für deine Probleme, Fragen, Zweifel oder Entscheidungen. Unsere Mitarbeiter begleiten dich auf dem Weg, deiner Selbstfindung.

Vertraunsvolle Mitarbeiter

1. Es gibt nichts worüber man nicht reden kann. Egal, wie schlimm dein Thema ist. Die Mitarbeiter halten aus, was auch immer du ihnen erzählst.

2. Unsere Mitarbeiter stehen unter Schweigepflicht und dürfen die Inhalte der Gespräche nicht an Dritte weitergeben.

3. Frauen reden mit Frauen. Männer reden mit Männern. Ausserdem bieten wir Eheberatung an. Wenn in Ausnahmefällen doch zwei unterschiedlichen Geschlechts miteinander reden, dann treffen sie sich nciht in privaten Räumlichkeiten, sondern an einem öffentlichen Ort (wie z. B. einem Café).

4. Nach dem ersten Gespräch wird gemeinsam festgelegt, wieviele Gespräche noch folgen.

Pastor Dominik Seeger & Nathalie Seeger

«Wir haben in Deutschland evangelische Theologie studiert. Das Studium dauerte 5 Jahre. Wir haben uns an der Universität kennengelernt und sind seit 2014 verheiratet. Dominik ist der Pastor der Gemeinde seit 2017. Teil unseres Studiums war die Persönlichkeitsentwicklung. Deswegen hatten wir verschiedene Veranstaltungen zum Thema Seelsorge. Zum Beispiel einen Enführungskurs in die «Transaktionsanalyse» und eine dreiwöchige KSA Ausbildung. Dominik hat auch ein zweiwöchiges Praktikum als Krankenhausseelsorger gemacht. Es ist ein grosser Erfolge zu sehen, wie Menschen sich in der Seelsorge verändern und es macht mich demütig miterleben zu dürfen, wie Gott uns benutzt, um seinen Willen in Menschen wirklich werden zu lassen.“